logo-unisono-490px-white

Wettbewerb Feuerwehrgerätehaus Patsch

Standort: Patsch
Art: Wettbewerb
Bilder: Unisono Architekten

 

Am Dorfrand von Patsch, direkt an der Römerstraße gelegen wird das neue Feuerwehrgerätehaus Patsch errichtet. Das Projekt stellt den Start eines neuen Entwicklungsgebietes dar. Es liegt im Zentrum dessen, und soll sowohl für Patsch, sowie für das neue Wohngebiet ein prägender Anlaufpunkt sein. Die Orientierung der neuen Feuerwehrhalle erfolgt parallel zur Römer Straße um eine rasche, direkte Ausfahrt der Einsatzfahrzeuge zu gewährleisten. Die starke Hanglage ermöglicht eine optimale Organisation des Gebäudes sowie eine kreuzungsfreie Verkehrsführung im gesamten Einsatzablauf. Die Einsatzfahrzeuge fahren talseitig direkt auf die Landesstraße, Einsatzkräfte fahren mit ihren Pkws von der Hangseite zu. Der Neubau reagiert auf die bestehende Situation mit einem ruhigen und zurückhaltenden Baukörper. Straßenseitig dominiert der Turm mit seinem Vertikalen Einschnitt, durch welchen die fußläufige Verbindung inszeniert – und die Funktion Feuerwehr klar erkennbar wird. Die Halle tritt in Ihrer Höhe zurück und setzt die steile Böschungskante der Straße vor. Hangseitig, oder vom Wohngebiet aus tritt ein offener Pavillon in Erscheinung, – ein multifunktional nutzbarer Raum, welcher in Kombination mit dem Platz und dem Ausblick ins Stubaital ein Treffpunkt für zahlreiche Akteure sein wird.