logo-unisono-490px-white

Wettbewerb WUB Kletterzentrum Innsbruck

Standort: Innsbruck
Art: Wettbewerb
Bilder: Unisono Architekten

 

Innsbruck hat sich durch seine Lage im Herzen der Alpen – umgeben von zahlreichen weltklasse Klettergebieten und seine aktive Kletterszene – zum Klettermekka Mitteleuropas entwickelt. Die neue Kletterhalle repräsentiert diese Vorreiterstellung und schafft einen neun Identifikations- und Repräsentationspunkt der Kletterszene. Die neue Kletterhalle Innsbruck erweitert den Mittelflügel der bestehenden WUB Halle im Südosten und schafft somit ein stimmiges Gesamtensemble. Durch die zentrale Positionierung des Neubaus wird die neue Promenade an der Sill sowie die neue „Begegnungszone“ bei den Bögen gleichermaßen aufgewertet. Es entstehen zwei gleichwertige Außenräume mit unterschiedlichen Qualitäten. Die expressive Dachform hebt die besondere Typologie der Kletterhalle hervor und trägt diese nach Außen, während der Grundriss klar gegliedert und strukturiert ist. Die vier gleichen Elemente werden nach Nord-Osten und Nord-Westen ausgerichtet und eröffnen großzügig Ausblicke auf das Panorama der Nordkette. Dieses verspielte Ensemble wird zu einer kleinen Bergkette mitten in Innsbruck.