logo-unisono-490px-white

Wettbewerb Bildungscampus Ellbögen

Standort: Ellbögen, Tirol
Art: Geladener Wettbewerb, Anerkennung
Bilder: Unisono Architekten

 

Motto: gelebte Synergie, Bildungscampus für Ellbögen

In Wechselwirkung mit dem Dorfzentrum // Alle Funktionen des Bildungszentrums sind direkt an den zentralen Dorfplatz angebunden. Sportplatz, Turnhalle, Foyer/Bibliothek VS, Kindergarten und Kinderkrippe im Spielhof

Synergien zwischen den Bildungseinrichtungen // Die Anordnung im Kreis für maximalen Austausch, gemeinsames Nutzen von Räumen und Synergien

Eingebettet in Naturraum // sind alle Bereiche DIREKT mit den Freiflächen verbunden – die Kinderkrippe mit einem geschützten Innenhof, Kindergarten leicht über den Tellerrand nach Italien hinausschauend, und die Volksschule erhöht mit visueller Verbindung zum Dorfplatz sowie Rahmen des Stubaital-Blicks. Eine Freitreppe verbindet die untere mit der oberen Spielbereich.

 

Der Entwurf schafft ein klares Gegenüber zur Gemeinde und grenzt den Dorfplatz klar mit einer grünen Spange (Dach wie Wand) ab. Hinter ihr werden alle Funktionen des Bildungszentrums sind direkt an den zentralen Dorfplatz angebunden: Sportplatz, Turnhalle, Foyer VS (inkl. Bibliothek) für Abendveranstaltungen, Spielhof Kindergarten Kinderkrippe. Dadurch wird die Dorfmitte mit Leben und Funktionen belebt und wird gemeinsam mit dem Café für unterschiedliche Altersgruppe attraktiv. Der Auskragende Körper im Obergeschoß schafft eine klare Adressbildung. Anstelle einer Tiefgaragenabfahrt neben dem Gemeindeamt wird eine Freitreppe zur stärkeren fußläufigen Durchwegung zur Kirche und für zukünftige Entwicklungen im unteren Dorfbereich vorgeschlagen.