logo-unisono-490px-white

Wettbewerb Sonnenresidenz Amras

In Zusammenarbeit mit: Hubert Schlögl
Art: Wettbewerb, Anerkennung
Standort: Amras
Bilder: Hubert Schlögl  I  Unisono Architekten

 

An der Ecke eines Wohnviertels gelegen bildet die Sonnenresidenz Amras den Abschluss der offenen, kleinteiligen Wohnbebauung und stellt in seiner Form den Übergang zu den größeren Strukturen auf den gegenüberliegenden Straßenseiten dar. Der Baukörper setzt sich aus 3 Volumen zusammen, die sich an der Körnung der Einfamilienhäuser orientieren. Es entsteht eine Symbiose zwischen Ein- und Mehrfamilienhaus. Die Wohnungen sind durchwegs gut belichtet, sie öffnen sich großzügig Richtung Westen und schaffen dadurch hohe Wohnqualität und gute Aussicht. Alle Wohnungen öffnen sich mindestens in 2, die meisten sogar in 3 Richtungen.