logo-unisono-490px-white

Wettbewerb Volksschule Breitenbach

Wettbewerb Volksschule Breitenbach

Standort: Breitenbach, Tirol
Art: Offener Wettbewerb
Bilder: Unisono Architekten

 

Dem Gemeindeamt wird ein klar gegliederter Baukörper gegenübergestellt, der in seiner Körnung die Proportionen des Gemeindeamts und der umgebenden Bebauung aufnimmt. Der neue Baukörper verfügt über klare schulinterne Zugänge. Die Kinder gelangen über 2 Eingänge, von der Bushaltestelle oder vom Kiss and Ride, direkt in die im UG gelegene Zentralgarderobe und verteilen sich von hier aus im Gebäude (sauberes Haus). Aula, Konferenzraum und Bibliothek im EG bilden den „öffentlichen“ Bereich der neuen Schule. Die beiden Obergeschoße beherbergen die beiden „Lernreviere“. Die zentrale Treppe bildet mit Luftraum einen vertikalen Kommunikationsraum und steht als transparenter Baukörper mittig im Ensemble. Die Klassen sind ideal ausgerichtet, transparent zum „Marktplatz“ hin und durch kurze, übersichtliche Wege miteinander verbunden. Zwei kompakte monolithische Baukörper werden durch ein transparentes Treppenhaus verbunden. Das Ensemble fügt sich in die feingliedrige Dorfstruktur ein und besticht durch seine Zurückhaltung.